In diesem Jahr konnten Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangs-Stufen am großen Herder-Schreibwettbewerb teilnehmen.

Der Wettbewerb, bei dem eine Kurzgeschichte zum Thema „Held-Heldin“ eingereicht werden sollte, stieß auf reges Interesse.

Die Auswahl fiel der Jury, bestehend aus Frau Messal und der Mindener Autorin Doris Oetting, nicht leicht. Es wurden sehr viele besondere, interessante, schöne, spannende und berührende Texte eingereicht. Doch nun stehen die Gewinner fest, die nach Jahrgängen ermittelt wurden.

Den ersten Preis für den Jahrgang 5/6 erlangte Clemens Breitschuh, auf Platz folgte Fenja Deimel und den dritten Platz belegte Amelie Brandhorst. Im 7./8. Jahrgang siegte Mia Sturzenhecker. Für die oberen Jahrgangstufen (9/EF und Q1) belegte den ersten Platz Leonie Pape, auf dem zweiten Platz folgte Lilith Bokowski und den dritten Platz erreichte Vincent Smigielski.

Wir gratulerien allen Gewinnerinnen und Gewinnern sehr herzlich und freuen uns über ihre Fantasie, ihre Kreativität und ihre Art, Geschichten gekonnt auf Papier zu bannen.

Danken möchten wir ebenfalls dem Mindener Tageblatt, das die Gewinne für den ersten und zweiten Platz der Sieger in der Oberstufe gespendet hat: Jeweils zwei Eintrittskarten für den bekannten Autoren Wladimir Kaminer, der mit seinem Programm „Liebeserklärungen“ im Mindener Stadttheater auftreten wird. Ebenfalls danken wir der Thalia Buchhandlung, die Buchpreise für die Gewinner der 5. und 6. Klassen gespendet hat.

Im kommenden Schuljahr wird Frau Messal in ihrer AG „Kreatives Schreiben“ mit interessierten Schülerinnen und Schülern die Texte des Wettbewerbes und neu geschriebene Kurzgeschichten überarbeiten, lektorieren und dann als ein Buch herausbringen. Zum Abschluss ist ein großer Leseabend geplant. Alle von Klasse 6 bis zur Q2 sind herzlich willkommen. Der genaue AG-Termin wird nach den Sommerferien bekanntgegeben.

Meike Messal

Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla