Die gesamte Klasse 5a hat im Mai/Juni 2019 im Rahmen des Biologie-Unterrichts versucht, möglichst große Feuerbohnenpflanzen zu ziehen. Gewonnen haben

Chiara (1,74 m große Pflanze), Dilman (1,68 m) und Tom mit seiner 1,52 m hohen Bohnenpflanze (Foto). Chiara hat ihre Bohnen unter optimalen Bedingungen (Boden, Wasser, Licht) groß gezogen, ihren genauen Trick konnte sie uns aber nicht verraten. Parallel sollten alle Schüler der Klasse ihre Anzuchtversuche wissenschaftlich möglichst exakt dokumentieren: Die besten Dokumentationen haben Sophie, Paul und Pia abgeliefert (siehe Foto). Die drei Nachwuchswissenschaftlicher haben genau aufgeschrieben, wann sie was mit den Bohnenpflanzen gemacht haben und sie haben das Wachstum ihrer Schützlinge exakt dokumentiert, sodass Tabellen und Diagramme mit vielen spannenden Daten das Resultat sind. Ein weiteres Ergebnis sind schöne Zeichnungen, wie die oben eingescannte Skizze zum Bohnengießen von Julia. Der dritte Teil des Bohnen-Wettbewerbs entscheidet sich erst im Oktober, wenn alle Bohnenzüchter der 5a ihre Bohnenernte ausgezählt haben - denn es geht auch in diesem Jahr wieder um die Erhaltungszucht der seltenen Feuerbohnensorte aus dem Freilichtmuseum in Detmold.

Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla