START     SCHULE     MENSCHEN     UNTERRICHT     SERVICE

Endlich! Nach einer langen pandemiebedingten Pause ging es in der vergangenen Woche für die Ruderer und Ruderinnen des Herder-Gymnasiums zur ersten offiziellen Regatta nach Essen.

Auf dem Baldeneysee kämpften insgesamt vier unserer Schüler in den Altersklassen Junior B (15/16 Jahre) und Junior A (17/18Jahre) um gute Platzierungen im deutschlandweiten Vergleich.

Im Bereich der B-Junioren startete Aaron Bork (8a) im Vierer mit weiteren Ruderern des Besselgymnasiums und fuhr trotz eines starken Rennens im Hoffnungslauf am Finale um die Plätze eins bis sechs vorbei. Auch Timon Wehking (Q1), der im Achter mit weiteren Sportlern aus Minden, Honnef und Vegesack teilnahm, verpasste das Finale mit zwei Sekunden knapp und schloss so den Wettkampf mit Rang acht ab.

Im Bereich der A-Juniorinnen erzielte Marilena Meyer (Q1) zum einen mit ihren Teamkolleginnen aus Minden und Oldenburg den fünften Platz im Vierer und später auch noch den sechsten Rang im Achter mit weiteren Athletinnen aus Hannover, Waltrop und Essen.

Für das erfolgreichste Ergebnis des Wochenendes sorgte Konrad Holsmölle (Q1), der im Leichtgewichts Doppelvierer mit Ruderern aus Krefeld den vierten Platz erreichte. Außerdem konnte sich Konrad in einem breitem Meldefeld über einen siebten Rang im Zweier freuen. Tatkräftig unterstützt wurden die Sportler und Sportlerinnen von Paul Mönnich (EF) und Julius Fabry (Q2).

Nun beginnt auch für die Ruderer und Ruderinnen des Herder-Gymnasiums eine Trainingspause, bevor weitere geplante Regatten im September folgen.

 

Marilena Meyer und Paul Mönnich

 

Impressum Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla