30 | 03 | 2017

Auch in diesem Jahr starteten wieder zwei Jungen-Mannschaften, um auf Kreisebene vielleicht sogar den Titelgewinn bei der Meisterschaft der Schulen im Tischtennis zu wiederholen. Dieser Wettbewerb wurde im Rahmen des Landessportfestes der Schulen 'Jugend trainiert für Olympia' in Espelkamp ausgetragen.

Bei dem sehr gut organisierten Turnier in der Espelkamper Waldschule traf unser Team in der Wettkampfklasse III der jüngeren Schüler auf die Verbundschule Hille, die Stemweder-Berg-Schule und das Immanuel-Kant-Gymnasium Bad Oeynhausen. Gleich im ersten Spiel trafen wir auf die sehr starken Jungen aus Bad Oeynhausen, die alle in dortigen Vereinsmannschaften aktiv sind und sich nach einem spannenden Match schließlich mit 6:3 Siegen durchsetzten. Damit war die Titelverteidigung kaum noch möglich, auch wenn anschließend Hille überzeugend mit 9:0 Siegen geschlagen wurde. Schon vor dem letzten Spiel gegen Stemwede stand Bad Oeynhausen als Meister fest. Trotzdem wollten unserer Jungen noch einmal alles zeigen und verloren mit  4:5 nur denkbar knapp. Folgende Schüler spielten in dieser Mannschaft für das Herder-Gymnasium: Konstantin Raitzig, Lucas Unruh, Paul Melchin, Nils Raeke, Maximilian Wachenfeld, Nick Zuhl und Elias Horstmann.

Im Turnier bei den älteren Jungen in der Wettkampfklasse II kam es nur zur Begegnung unserer Mannschaft, in der einige der Sieger des letzten Jahres standen, gegen das Gymnasium aus Bad Oeynhausen. Auch hier erwiesen sich die Gegner als zu stark für unsere Jungen und gewannen schließlich deutlich mit 7:2 Siegen. Ben Lukas Horn konnte sowohl im Einzel wie auch im Doppel gemeinsam mit Alexander Raitzig überzeugen und seine Spiele gewinnen. Mit diesen beiden Spielern waren für das Herder-Gymnasium noch Leon Unruh, Emre Yeniev, Daniel Pevzov und Arved Schulz-Ruthenberg aktiv.

Auf der Rückfahrt nach Minden waren sich alle Spieler einig, dass sie im nächsten Jahr erneut angreifen wollen.

Bild: ©DOSB/Sportdeutschland