Am Samstag, den 16. Februar 2019, drehte sich von 9.00 Uhr bis 13:00 Uhr alles um die Frage "Für welchen Beruf, für welches Studium soll ich mich nach der Schule entscheiden?".

Zahlreiche Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Berufen und Arbeitsfeldern sowie Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Studiengänge informierten die Oberstufenschülerinnen und -schüler und standen für Fragen zur Verfügung. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Plöger startete die erste von drei Workshopphasen. Die Schülerinnen und Schüler konnten bereits im Vorfeld der Veranstaltung nach ihren Interessen aus 24 verschiedenen Berufsfeldern drei Workshops auswählen. Angeboten werden konnten u. a. die Bereiche Medizin, Informatik, Journalismus, Rechtswissenschaft, Verwaltungsberufe, Finanzwesen, Gesundheit, Bildung, Umweltingenieurwesen, Psychologie, Sonderpädagogik, Maschinenbau, Eletrotechnik und Polizei.



Erstmalig gab es zwischen der zweiten und dritten Workshopschiene die Möglichkeit des freien informellen Austauschs aller Beteiligten in Form eines "Berufs- und Studienbasars". Dazu waren im Forum Tische aufgestellt, an denen man leicht ins Gespräch kommen konnte. Aufgrund der positiven Resonanz wird dieses Format auch im kommenden Jahr beibehalten.

Durch die Kooperation mit dem eHer-Verein konnte erneut ein äußerst interessantes und sehr vielfältiges Angebot geschaffen werden.

Neben Experten von Mindener Unternehmen für bestimmte Ausbildungszweige und Berufe fungierten auch viele ehemalige Herderaner als Dozentinnen und Dozenten und sprachen über ihr Studium und ihren Beruf. Dies zeigt, dass die Ehemaligen sich auch nach ihrer Schulzeit noch in besonderer Weise mit dem Herder-Gymnasium verbunden fühlen. Diesen persönlichen Bezug wie auch die Bereitschaft aller Referentinnen und Referenten ausführliche Informationen zu geben und Fragen zu beantworten, schätzen die Teilnehmerinnen und -nehmer der Studien- und Berufsinformationsbörse sehr.




Peter A. Schön

Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla