START     SCHULE     MENSCHEN     UNTERRICHT     SERVICE

Große Aufregung im sechsten Jahrgang: Wer wird in diesem Jahr die Jury von seinen Vorlesekünsten überzeugen?

Lange hatten sich die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs auf diesen Tag vorbereitet: hatten Lieblingsbücher herausgesucht, Textstellen markiert und sich im Lesen und Vorlesen geübt. Jede Klasse hatte dann zwei Mitschülerinnen oder Mitschüler gewählt, die sie besonders im Vorlesen überzeugt hatten. Nun war es endlich soweit, am 5. Dezember fand der große Vorlesewettbewerb des Herder-Gymnasiums statt.

Aufgeregtes Getuschel, Schulterklopfen für die Vorleserinnen und Vorleser, gespannte Stille. Die jeweiligen Siegerinnen und Sieger atmeten noch einmal tief durch, um dann für ihre Klassen anzutreten: Emily Dvali und Fenja Deimel aus der 6a, Hannes Bo Sensmeyer und Leonhard Doormann aus der 6b, Mia Lamanuzzi und Maximilian Voth aus der 6c und Joel Gunia und Pauline Schäfer aus der 6d. Genauso aufgeregt waren auch Natalia Prendi und Angel Afise Sesan aus der Internationalen Klasse, die zum ersten Mal bei einem Vorlesewettbewerb an unserer Schule vertreten waren.

Die zehn Vorleser und Vorleserinnen entführten ihre Mitschüler in die spannende Welt ihrer Lieblingsbücher. Dabei waren Klassiker wie „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende genauso vertreten wie moderne Jugendromane oder lustige Geschichten, in denen es um verrückte Kaninchen ging. Die Jury hatte dann die Qual der Wahl. Leicht fiel ihnen die Entscheidung nicht, vier Schüler*innen in die zweite Runde zu wählen. Diese mussten dann aus einem ihnen fremden Text erneut vorlesen.

In den Pausen, in denen die Jury sich beriet, hatten der sechste Jahrgang und die beiden Internationalen Klassen die Möglichkeit, sich an einem Büchertisch der Bücherei über weitere interessante Bücher zu informieren und bei einem Quiz ihr Buchwissen zu zeigen.

Schließlich stand die Entscheidung der Jury, die aus dem Vorjahressieger Julian Heise, der literaturbegeisterten Schülerin Amelie Böker aus der Q1, Dorian Rook aus der Stadtbücherei und dem Deutschlehrer Holger Hansing bestand, aber fest.

Die Schulsiegerin des Herder-Gymnasiums heißt Fenja Deimel! Sie wird uns in der nächsten Runde im Regionalentscheid vertreten. Auf den zweiten Platz wählte die Jury Emily Dvali. Herzlichen Glückwunsch!



Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich über schöne Buchpräsente aus dem Bücherwurm. Die Preise wurden von dem Förderverein unserer Schule zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns sehr mit den Schülerinnen und Schülern und wünschen Fenja Deimel viel Erfolg für den Regionalentscheid!

 

Meike Messal

Impressum Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla