START     SCHULE     MENSCHEN     UNTERRICHT     SERVICE

Musik klingt durch die Flure des Herder-Gymnasiums. Wenn man einen Blick hinter die Türen wirft, entdeckt man

neben den Streichern, den Bläsern und der Band zwei weitere Musikensembles, die keine Instrumente in den Händen halten. Hier proben zum einen die Young Herder Voices unter der Leitung von Benjamin Sazewa und zum anderen der Herder-Chor unter der Leitung von Nina Doormann.

Der Gesangspädagoge und die Musiklehrerin haben sich auf den Weg gemacht und ein gemeinsames Konzept für die Ausbildung von Sängerinnen und Sängern entwickelt. Das Konzept beinhaltet speziell für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 eine Grundlagenausbildung und darauf aufbauend für Sängerinnen und Sänger ab der Jahrgangsstufe 8 eine Vertiefung.

Wichtig sind die gesunde Ausbildung der Stimme, die Entwicklung eines gemeinsamen Chorklangs, das Sammeln von Auftrittserfahrung, aber auch die Vermittlung von musiktheoretischen Grundlagen. Dabei legen beide Pädagogen unterschiedliche Schwerpunkte. Während Benjamin Sazewa aus dem Pop-Rock-Bereich kommt, bedient Nina Doormann eher den klassischen Musikbereich. Diese Vielfalt bietet für die gesangsinteressierten Schülerinnen und Schüler eine große Chance. Sie lernen unterschiedliche Stilrichtungen kennen, probieren sich aus und können auch eigene Schwerpunkte legen.

Auch für Benjamin Sazewa ist die Arbeit mit den Young Herder Voices spannend. „An der musikalischen Arbeit reizt mich die Vielseitigkeit. Und ich finde es schön, sich mit den unterschiedlichen Stilrichtungen zu beschäftigen und die Kinder darauf vorzubereiten.“

Schon seit dem letzten Schuljahr arbeiten die Musikpädagogin und der Musikpädagoge zusammen. Einen ersten großen Auftritt hatten die Young Herder Voices bereits bei „Minden singt!“ in der Kampa-Halle. Der Herder-Chor sang unter anderem bei der Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit. Nina Doormann möchte ihre positiven Erfahrungen, die sie als Sängerin gemacht hat, an Schülerinnen und Schüler weitergeben. „Lebenslanges, gemeinsames Musizieren ist unglaublich erfüllend und einfach schön.“



Diese Begeisterung überträgt sich auch auf die jungen Sängerinnen und Sänger. „Mir macht das Singen total viel Spaß“, sagt Johanna und Catherine ergänzt „Ich finde es richtig toll, auch mit anderen gemeinsam zu singen.“ Auch Lara kommt gern montags zu den Young Herder Voices, „wir singen einfach coole Lieder.“

Realisiert werden kann die Zusammenarbeit zwischen Benjamin Sazewa und dem Herder-Gymnasium dank der Kostenübernahme durch das Kulturbüro der Stadt Minden.

Zu hören sein werden beide Ensembles bei dem Weihnachtskonzert am Donnerstag, den 19. Dezember 2019, um 18:00 Uhr in der Aula des Herder-Gymnasiums, aber auch bei anderen schulischen und außerschulischen Veranstaltungen. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit willkommen.

 

Nina Doormann und Stefanie Lehmkuhl

Impressum Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla