23 | 09 | 2018

Mit dem eher-Preis ist in diesem Jahr das Team der Nachmittagsbetreuung ausgezeichnet worden. Der Verein der Ehemaligen vergibt seit 2002 jährlich den eher-Preis für außerordentliches Engagement rund ums Herder.

Herr Wilkening, der Vorsitzende des eher-Vereins, überraschte das Betreuungsteam am letzten Schultag vor den Sommerferien. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dachten zunächst, sie würden zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern ihre langjährige Kollegin Frau Roßbach in den Ruhestand verabschieden. Frau Roßbach hat im Schuljahr 2000/2001 zusammen mit einer weiteren Mutter die Nachmittagsbetreuung am Herder gegründet, und hat zudem diese als ausgebildete Erzieherin viele Jahre verantwortungsvoll geleitet. Umso größer war bei dem gesamten Team, das sich insbesondere um die jüngeren Herder-Schülerinnen und Schüler kümmert, die Freude über die Auszeichnung.
Zunächst war es eine kleine Schülergruppe, die das Betreuungsangebot nach dem Schulunterricht wahrgenommen hat, inzwischen nehmen ca. 120 Schülerinnen und Schüler daran teil. Zu dem Angebot gehören ein Gang zum Mittagessen in die Mensa der KTG, die sich anschließende verlässliche Begleitung beim Anfertigen der Hausaufgaben in Kleingruppen sowie freie Spielangebote. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich in besonderem Maße für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verantwortlich, bringen eigene Ideen ein und engagieren sich sehr. "Durch ihre Arbeit und die freiwillige Teilnahme an vielen schulischen Veranstaltungen dokumentieren die Betreuerinnen und Betreuer eine hohe Verbundenheit und eine starke Identifikation mit dem Herder-Gymnasium", so Wilkening.
Wir gratulieren dem Team der Nachmittagsbetreuung ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung für die jahrelang erfolgreiche Arbeit und wünschen für die Zukunft weiterhin ganz viel Freude. Frau Roßbach wünschen wir für ihren Ruhestand zudem alles, alles Gute, Gesundheit und viele schöne Erlebnisse.