25 | 09 | 2017

Am 08.02.2017 fanden im Otto-Michelsohn-Sportzentrum in Minden die Bezirksturniere des Milchcups statt. Bei diesem gut organisierten Sportevent steht der Teamgeist im Vordergrund, denn die Schülerinnen und Schüler spielen in Mannschaften einen Tischtennis-Rundlauf in Turnierform.

Insgesamt beteiligten sich dreizehn Schulen aus dem Raum Ostwestfalen an dem Turnier, darunter auch mehrere Grundschulen. Das Herder-Gymnasium schickte sieben Schüler der Klasse 5a ins Rennen. Die Schüler Aaron Bork, Nick Voßmeier, Nils Ummen, Julian Heidenreich, Levi Jaekel, Simon Ruffer und Manuel Busche haben sich in der klasseninternen Qualifikation durchgesetzt und sich im und außerhalb des Unterrichts intensiv auf das Turnier vorbereitet. Vor zahlreichen Zuschauern spielten die Jungs eine beeindruckende Vorrunde gegen Schulen aus Bünde, Bad Driburg und Bielefeld und gaben nur einen Satz aus der Hand (5:0, 5:0, 4:1). Nach einem Freilos für das Achtelfinale ging es im Viertelfinale gegen die Gesamtschule Rödinghausen, die sich nach einem spannenden Spiel mit 3:0 gegen das Herder durchsetzen konnte. Kurz nach der Niederlage zeigten sich die Jungs schon wieder voll motiviert und versprachen im nächsten Jahr einen weiteren Angriff auf das Siegertreppchen zu unternehmen. Ein besonderer Dank gilt Frau Jaekel, ohne deren Engagement die Teilnahme an dem Turnier nicht möglich gewesen wäre.