START     SCHULE     MENSCHEN     UNTERRICHT     SERVICE

Am ersten Mindener Umweltpreis des Unternehmens Sitex hat sich das Herder-Gymnasium mit drei Projekten beteiligt:

Im ersten Umweltprojekt ging es unserem stellvertretenden Schulleiter Peter Kock darum, dass es einen Gedankenaustausch der SchülerInnen des Herder mit der tansanischen Partnerschule in Malibwi über die Wasserproblematik gibt. In unserem zweiten Projekt beschäftigte sich die Kunst-AG von Frau Schulte-Schulenberg mit der Begrünung des verglasten Treppenhauses des C-Gebäudes (Foto) und im dritten Projekt baute die Umwelt-AG (Hos/Has) aus Paletten ein Hochbeet, das mit Färbepflanzen für den Chemie- und Kunstunterricht bepflanzt wurde.

Das Herder hat zwar keinen Umweltpreis gewonnen, aber pro Projekt 50 € sowie insgesamt drei kleine Birnenbäume geschenkt bekommen. Die drei Obstbüsche wurden neben das Hochbeet (Foto) am Rand des nördlichen Schulhofs gepflanzt, sie passen sehr gut in das Urban gardening-Konzept der Umwelt-AG mit den vorhandenen Naschbeeten vorm A-Gebäude. An der Abschlussveranstaltung zum Umweltpreis nahmen Ende Oktober alle Siebtklässler unserer Schule im Zusammenhang mit der Bausteinstunde ,,Nachhaltigkeit" teil. Dabei liefen die SchülerInnen mit Plakaten (Foto) und Bannern zu Umweltthemen vom Marktplatz zum Schulhof der Gesamtschule, wo es reichlich Süßigkeiten und die Preisleihung für die Siegerprojekte gab.

Impressum Datenschutzerklärung
Joomla templates by a4joomla